FLIP

Fördern - Lernen - Integrieren - Probieren

FLIP ist ein Projekt zur Förderung  von Lerngruppen für Schüler*innen mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf. Ab der Jahrgangsstufe 9 wird die Lerngruppe außerhalb des Schulstandortes an einem anderen Lernort von Lehrkräften und sozialpädagogischen Fachkräften begleitet. Die Schülerinnen und Schüler verbleiben außerhalb ihres vorherigen Klassenverbandes bis zur Beendigung ihrer Vollzeitschulpflicht in der Lerngruppe. Ziel ist der Erwerb der Berufsbildungsreife und die Einmündung in weiterführende Bildungsmaßnahmen bzw. in eine berufliche Ausbildung.

Gefördert durch:

Hauptziele

  • Vermeidung von Schulabbrüchen & Beendigung ihrer Vollzeitschulpflicht (einfache Berufsbildungsreife)
  • nachhaltige Entwicklung von Sozialkompetenzen
  • Einmündung in weiterführenden Bildungsmaßnahmen
  • Vorbereitung & Integration auf die Berufsausbildung

Ansprechpartner

Peter Gryschok
Am Schillerpark 2
14662 Friesack
033235 / 507-0
peter.gryschok@lebev.de

Sozialpädagogische Schwerpunkte

  • Intensivierung der Elternarbeit
  • Anknüpfen an vorhandene Ressourcen und Kompetenzen
  • Fähigkeit zur realitätsnahen Selbsteinschätzung entwickeln
  • Abbau von Hemmschwellen durch eine Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Gestaltung von Aushandlungsprozessen in Konfliktsituationen
  • Stärkung der Kompromissfähigkeit und der kommunikativen Fähigkeiten
  • Erhöhung des Selbstständigkeitsgrades
  • Regelmäßige Fallbesprechungen mit allen Beteiligten
  • Erlebnispädagogik
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, externen Beratungsstellen und stationären Einrichtungen

Kooperationspartner

  • Landesamt für Schule und Lehrerbildung Regionalstelle Neuruppin
  • Jugendamt des Landkreises Havelland
  • Kooperationsschule Friesack
  • Unternehmen der Region
  • Beratungs- und Präventionseinrichtungen des Landkreises